Schultennis

Die Tennisabteilung kooperiert mit der Wilhelm-Leuschner Grundschule und der Erich-Kästner-Grundschule. Hier werden im Rahmen der pädagogischen Nachmittagsbetreuung bzw. des Ganztagesangebots Schultennis-AG´s durchgeführt.

IMG-20150422-WA0038 IMG-20150422-WA0048

IMG_9544
Bilder: Schultennis-Aktionstag 2015

 IMG-20150422-WA0050

Schultennis ist für den Verein ein wichtiges Mittel der Mitgliedergewinnung und bietet die Möglichkeit die Sportart Tennis schon in frühen Jahren zu präsentieren. Für die Schulen bietet der Verein einen wichtigen Baustein für das zu konzipierende Ganztagesangebot und stellt für die AG´s neben der Nutzung der Anlage auch vielfältige Materialien und ausgebildete Übungsleiter zur Verfügung.

Ziele der Schultennis-AG
  • Motorische Grundausbildung der Kinder – Unterstützung dieses Prozesses mit dem   Know-how des TSV Pfungstadt durch die Kooperation mit der Heidelberger Ballschule
  • sowohl bewegungsablauforientierte als auch funktionell handlungsorientierte Vermittlung der motorischen und spielerischen Grundlagen des Tennis
  • Erwerb der Grundtechniken des Tennis und Beherrschen des Kleinfeld-Spiels
Inhaltliche Schwerpunkte
  • Heidelberger BALLSCHULE: Förderung der motorischen Entwicklung von Kindern, Vermittlung spielerischer und sportartübergreifender Basiskompetenzen, Erleben und erlernen vielfältiger Sportspielsituationen , Verbesserung von Fähigkeiten und Fertigkeiten mit dem Ball (Ballkoordination, Ballgefühl) im Besonderen im Bereich der Rückschlagspiele
  • regelmäßige Mannschaftsspiele und Staffeln sollen das Wir-Gefühl und auch den sportlichen Fairness-Gedanken der Kinder fördern, Wettbewerbe stärken zudem Selbstvertrauen und Ehrgeiz und helfen Erfahrungen zu sammeln im Umgang mit Sieg und Niederlage
  • Einfache Übungen und Spiele mit Tennisball, vorerst ohne Schläger, fördern das Gefühl der Kinder für Größe und Sprungverhalten des Balls und sollen die Auge-Hand-Ball-Koordination der Kinder schulen.
  • Fang- Wurf- und Zielübungen schaffen motorische Grundvoraussetzungen für das schrittweise Erlernen der Tennis Technik.
  • Bei Einsatz des Schlägers werden zu Beginn die verschiedenen Griffe (Vorhand- und Rückhandgriff) eingeführt, diese sollen ständig gefestigt werden und den Kindern von Beginn an angewöhnt werden.
  • Um die Koordination mit Schläger und Ball zu erlernen, werden auch hier vorerst Grundübungen durchgeführt. Hierzu zählen das Balancieren, Prellen, Hochhalten und Treiben des Balls. Koordinationsübungen, auch ohne Schläger, sind ständiger Bestandteil, da die Anforderungen an koordinative Fähigkeiten zum Erlernen der richtigen Bewegungsabläufe für Schlag und Beinarbeit beim Tennis hoch sind.
  • Basisübungen, wie sie unter anderem vom Hessischen Tennis Verband (HTV) und dem Tenniskreis 11 Darmstadt herausgegeben wurden, enthalten neben den einfachen Schläger-Ball- Spielen auch bereits Übungen die auf Schlagtechnik und Genauigkeit ausgerichtet sind. Die Kinder erlernen in größeren Gruppen die richtigen Schlagabläufe und werden spielerisch ans Tennis herangeführt.
  • Das Spiel im Kleinfeld als Ziel soll die Kinder befähigen gemeinsam am Ende der Veranstaltung das Rückschlagspiel Tennis mit richtiger Technik betreiben zu können.